Samstag, 17. Oktober 2015

Mein neuer "alter" Schminktisch

Seit ich mich mit Beauty im Allgemeinen und dem Schminken im Besonderen auseinandersetze, träume ich von dem wunderschönen HEMNES Frisiertisch von Ikea, den sicherlich die meisten von euch kennen oder sogar selbst besitzen.

Die Chance auf diese hübsche Kommode wurde mir vor einigen Jahren im wahrsten Sinne des Wortes "verbaut" - das Haus meiner Eltern wurde renoviert und meine Geschwister und ich bekamen völlig neu zugeschnittene Zimmer. Meines ist rechteckig und eine der langen Seiten ist eine Dachschräge. Da ich aus Kindertagen mein hohes IVAR-Holzregal - ebenfalls von Ikea - behalten hatte, musste ich es an der hohen Seite unterbringen. Und hatte somit auf der gegenüberliegenden langen Seite - eben aufgrund der Dachschräge - lediglich die nötige Höhe für ein Bett und eine kleine Kommode . Und leider nun einmal nicht für einen Schminktisch mit Spiegel...
Damit ihr das nicht falsch versteht: Ich mag mein Zimmer wirklich sehr und bin glücklich damit - auch wenn ihr gerade keine Vorstellung davon habt, wie es tatsächlich aussieht. Vielleicht mache ich irgendwann auch nochmal eine Roomtour. Momentan aber bin ich gerade dabei, es komplett umzuräumen - die Unordnung, die dabei zwangsläufig entsteht, wollte ich euch gerne ersparen... :D
Jedenfalls - als ich zu Beginn meines Studiums ins Wohnheim zog, hatte ich die Hoffnung, wenigstens dort bald einen Schminktisch haben zu können. Der Zahn wurde mir jedoch schnell gezogen, denn auch hier gab es nicht genug Platz.
Also schminkte ich mich einfach vor den Spiegeln in meinen Kleiderschränken - sowohl in meinem Zimmer als auch im Heim habe ich einen solchen Schrank mit Spiegel. Aber lästig war es doch, immer freischwebend mit Flakons und Döschen zu hantieren. Und nicht selten fiel mir mal ein Puder zu Boden, welches dann zerbröselte...

In den letzten Wochen wurde bei mir dann die Idee vom Schminktisch wieder präsenter - und ich machte mir einen Plan: Herzstück meines Zimmers im Hause meiner Eltern ist mein großer, L-förmiger Schreibtisch aus dem dänischen Möbelhaus Brocke. Er ist aus Kiefernholz und ich habe ihn direkt vor meinem großen Fenster aufgestellt, um auch immer viel Licht während des Lernens zu haben. Bisher hatte ich aber eigentlich immer nur den langen Schenkel des Tisches zum Arbeiten genutzt - der kurze Schenkel verschwand des Öfteren unter Bergen von Uni-Unterlagen. Aber eine richtige Verwendung fand er nie. Und genau das wollte ich ändern! Dieser Bereich sollte mein kleiner DIY-Schminktisch werden...

Ich zog los zu Ikea und suchte nach einem Spiegel, Stifthaltern... einfach allem, was meinen alten Schreibtisch zu einem neuen Schminktisch machen konnte. Und ich wurde fündig...

Tadaaaah!!!



Hier seht ihr also meinen neuen Schminktisch. Auf den ersten Blick ganz anders als HEMNES... Aber mit viel Liebe und Mühe gestaltet. Nun erzähle ich euch ein wenig, wie genau ich ihn eingerichtet habe:



Als erstes habe ich eine transparente Unterlage gekauft, um meinen Kiefern-Tisch nicht mit Mascara, Lippenstift und ähnlichem zu beschmieren. Um den Arbeitsbereich meines Schreibtisches vom "Beautybereich" abzutrennen, habe ich zudem in "Zeitschriftensammler" investiert und auch gleich noch die dazu passenden Stifteköcher gekauft. In die Ordnungshelfer habe ich meine Beauty-Bücher sowie aktuelle Zeitschriften getan, um beides immer griffbereit zu haben. Ich lasse mich ja immer gerne inspirieren. Oder auch, wenn ich mal meine Schwestern oder Freundinnen schminke und frisiere, ist es immer praktisch, so etwas direkt zur Hand zu haben. Außerdem seht ihr es vielleicht schon - ich habe ein Kerzenlicht zweckentfremdet und mit Wattestäbchen gefüllt. Die brauche ich einfach täglich, darum sollten sie griffbereit auf dem Tisch sein. 



An Stifteköchern habe ich insgesamt vier. In einem bewahre ich all meine Mascaras auf, im zweiten meine ganzen Beauty-Utensilien wie Pinsel, Schwämmchen, Wimpernzangen etc. Die beiden letzten Becher haben aktuell noch nicht so recht Verwendung, ich wollte sie aber "auf Halde haben", falls sich meine Schminksammlung vergrößert. In dem einen habe ich vorerst mein aktuell täglich benutztes Gesichtsserum untergebracht, außerdem meine Tube Zinksalbe (gegen Entzündungen) und das Fläschchen mit Mandelöl, welches so ergiebig ist, dass ich es auch nach fast einem Jahr regelmäßiger Benutzung noch nicht aufgebraucht habe. Und in dem letzten Köcher habe ich erstmal meine beiden (leeren) Schminktäschchen untergebracht, bis ich sie für lange Uni-Tage wieder füllen und in meiner Handtasche mitnehmen werde. Und auch meine Haarstyling-Produkte, die ich aktuell  in Benutzung habe, sowie Bürste und Kamm befinden sich in einem Körbchen auf dem Tisch.


Werfen wir nun einen Blick in die kleine Kommode, die ich unter meinem Tisch untergebracht habe. Ursprünglich habe ich darin einmal meine Schulsachen gelagert. Aber die Zeit ist ja nun schon ein wenig her und da ich meine Uni-Unterlagen sauber in Ordner einsortiert habe, war der kleine Trolley frei. Ich habe die Schubladen mit rosa-kariertem Geschenkpapier ausgelegt, damit von den Produkten nichts auf das Holz durchfettet oder abfärbt. 



In der obersten Schublade bewahre ich all meine Foundations auf sowie meine Primer und Abschminktücher. Weiter hinten lassen sich auch noch ein paar Gesichtsmasken finden.



In der zweiten Schublade befinden sich alle Teint-Produkte in Puder-Form, also Bronzer, Rouge, Highlighter und so weiter, außerdem auch noch sämtliche Concealer. In dem anderen Körbchen verwahre ich alle meine Lippenprodukte und weiter hinten könnt ihr meine Parfüms sowie mein Bodyspray von Victoria's Secret sehen.



Kommen wir zu Schublade Nummer 3 - hier drin befinden sich alle Augenprodukte, die ich besitze - außer eben meine Mascaras. In dem einen Körbchen liegen meine Mono- und Duo-Lidschatten sowie eine kleine Palette von essence. Das andere Körbchen enthält sämtliche Stifte wie Eyeliner und Kajal und außerdem noch meine Augenbrauen-Mascara und die falschen Wimpern von essence.  
Hinter den Körbchen dann das Schmuckstück meiner Schminksammlung - die Naked 3 Palette! Außerdem noch eine weitere Lidschattenpalette, die ich vor Jahren mal bei Douglas gekauft habe.



In der vierten Schublade seht ihr meine Nagellacksammlung sowie Lackentferner, mein Nagel-Etui und noch ein paar Polierfeilen.
In den beiden unteren Schubladen befinden sich dann nur noch Utensilien für die Haare wie eben Haarbänder und -gummies, -nadeln, -klammern, einige Kämme und Bürsten, die ich eben nicht ganz so häufig verwende.

Das ist also mein neuer (alter) Beauty-Tisch. Und ich muss sagen, dass er mir einfach wahnsinnig gut gefällt. Er ist nun einmal nicht dieser "schnieke" Beauty-Blogger/Vlogger-Schminktisch, den ich gerne gehabt hätte. Aber er ist etwas, was ich selber zusammengestellt habe. Und darauf bin ich stolz. Die weiße Frisierkommode samt Kerzenhaltern in Spitzen-Optik für Pinsel und dergleichen sind vielleicht das gewesen, was ich einmal unbedingt haben wollte - sie sind aber auch das, was mittlerweile fast jede Zweite hat. Diese Kombi ist natürlich wunderschön, sehr edel und hat etwas Prinzessinnenhaftes - ich freue mich ehrlich für jedes Mädchen, das so etwas Hübsches besitzt. Aber ich hatte nun einmal nie die Chance, eben diese Kommode in meinem Zimmer unterzubringen. Und trotzdem habe ich es auf meine Art geschafft, auch einen Schminktisch zu bekommen. Und zwar meinen ganz eigenen, den es so nicht noch einmal gibt. Das macht mich happy! :)


Ich hoffe, dass euch der Tisch auch gefällt. Habt ihr selber eine Schminkkommode oder wollt gerne eine haben? Lasst es mich unbedingt in den Kommentaren wissen. 
Und falls ihr gerne sehen wollt, wie ich mir in meinem Zimmer im Wohnheim eine Schmink-Ecke eingerichtet habe, dann schreibt mir auch dazu gerne eine Rückmeldung... :)


Nun wünsche ich euch noch einen wunderschönen Tag.
Macht es alle gut und bis ganz bald... <3




Kommentare:

  1. Dein Schminktisch ist dir super gut gelungen! Der Platz am Fenster ist natürlich perfekt für's Schminken, bei Tageslicht sieht man doch am besten, wie das Gesicht so am Tag aussieht. Ab und zu ist es auch einfach wichtig, seine Kosmetika neu zu sortieren, sonst verliert man einfach den Überblick! Ich habe so einen weißen Schminktisch mit Spiegel. Der steht auch genau unter dem Fenster einer Dachschräge, was mir optimales Licht gibt. Nur bin ich mir noch nicht sicher, welche Schminklampe ich mir für den Winter zulegen werde, wenn es morgens noch dunkel ist.
    Hab dich lieb <3
    Deine Christina

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich wirklich sehr für dich, dass du jetzt doch noch deinen lang ersehnte Schminkecke bekommen hast!
    Ist auch richtig schön geworden und liebevoll eingerichtet :)
    xx Lia
    liaslife

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir sehr gut, besonders das alle so ordentlich ist & seinen Platz hat!
    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  4. Toller Schminktisch. Ich finde es total praktisch, wenn man mehrere Fächer & Schubladen zur verfügung hat, um alles schön zu sortieren. Das ist dir wirklich toll gelungen :)

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
  5. Der Schminktisch sieht toll aus und so schön organisiert :)
    Ich träume auch schon lange von einem richtig schönen Schminktisch. Letztes Jahr zu Weihnachten hat mir mein Freund dann einen selbst gebaut (der leider immer noch nicht ganz fertig ist).

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich hätte auch gerne einen Schminktisch, doch irgendwie finde ich leider keinen Platz in meiner Wohnung :(

    Liebe Grüße
    Ena von Just a swabian girl

    AntwortenLöschen
  7. Ein bisschen Ordnung tut meinem Schminktisch mal wieder gut :D
    Das mit der 'Trennwand' ist eine super Idee, wenn man nicht allzu viel Platz hat.
    Wär lieb wenn du mal vorbei schaust,

    http://clssy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Schminktisch! :)
    Ich finde es toll, dass du ihn so persönlich hergerichtet hast und eine wirklich schöne Aufteilung geschaffen hast. :)
    Du hast übrigens sehr schöne Make Up Produkte.
    Besonders begeistert mich der dunkelrote Nagellack, der ganz oben drauf auf dem Körbchen liegt. *_* Eine traumhafte Farbe.
    Alles Liebe, Anna Lea
    http://growingcircles.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab eine schwarzbraune Kommode von Ikea, die ich zum Schminktisch umgebaut habe. Mit so einem Theaterspiegel mit Lichtern an den Seiten. Den mag ich total gerne :)
    Aber so ordentlich wie bei dir sieht es leider eher selten aus. Ich sollte definitiv auch mal richtig aufräumen.

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

    AntwortenLöschen
  10. Sehr hüscher Schminktisch.

    Liebe Grüsse
    Sidney
    www.mo-reli,blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Klein und fein :) sieht richtig klasse und sehr gemütlich aus :)

    Liebe Grüße
    Jessi

    www.tschessisblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Das finde ich eine richtig gute Idee :) Ich finde den Schminktisch von Ikea auch so wunderschön, habe selber aber auch zu wenig Platz. Deshalb muss man sich einfach eine gute Alternative suchen und vielleicht einfach ein wenig kreativ werden. Ich finde auch, dass du deinen "neuen" Schminktisch schön dekoriert hast. Wirklich super!

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://kathleensdream.blogspot.de/

    AntwortenLöschen