Mittwoch, 16. März 2016

Tolle Bildlooks kreieren - Das gewisse Etwas für Blog-Fotos...

Hallo, ihr Lieben! :)

Heute habe ich einen etwas anderen Post für euch, als ihr es sonst vielleicht von mir gewöhnt seid. Und zwar möchte ich euch zeigen, wie ihr mit wenigen Handgriffen und einem Bearbeitungsprogramm wie z. B. Photoshop Elements tolle Bildlooks für eure Fotos kreieren könnt. Also sozusagen eure ganz höchstpersönlichen (Instagram-)Filter, die ihr für jedes eurer Bilder anwenden und dadurch euren unverwechselbaren Stil entwickeln könnt. Inspiriert wurde ich durch das Buch "Die Bildlooks der Profis - Kreative Bildstile mit Photoshop und Lightroom" von DomQuichotte.



Auch wenn ich das Buch bereits seit Anfang des Jahres besitze, habe ich erst in den letzten Tagen begonnen, damit zu arbeiten. Und ich bin total überwältigt, was für tolle Eindrücke man erzielen kann, wenn man nur hier und dar ein paar Veränderungen vornimmt. Und um das mit euch zu teilen, habe ich mir einige sehr einfach Anleitungen herausgesucht, die gleichzeitig auch zu meinen liebsten Looks gehören. Ich hoffe sehr, dass ihr die Gelegenheit habt, das Ganze einmal nachzumachen. Im Folgenden werde ich euch immer zuerst ein Original-Foto zeigen und dann die überarbeitete Version. Ich habe hauptsächlich Portrait-Aufnahmen gewählt, weil ich gerade hier das Anwenden von Bildlooks interessant finde. Aber auch bei Fashion- und Detail-Fotografie kann man mit dieser Art der Bearbeitung tolle Effekte erzielen. Ich werde euch dann jeweils erklären, wodurch sich der Bildlook auszeichnet und wofür er verwendet werden kann, und euch dann in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung anschließend erklären, wie ihr vorgehen müsst, um diesen Stil zu übernehmen. Ich hoffe sehr, dass euch diese Art von Post gefällt. Wenn ja, dann lasst mir doch gerne Feedback da, ob ihr euch weitere Beiträge in diesem Stil wünscht.


Original 


Bildlook 1 - Mold


Der Bildstil zeichnet sich dadurch aus, dass er nahezu komplett schwarzweiß wirkt, in den Tiefen allerdings ein leichter Grünton durchscheint. "Mold" bedeutet aus dem Englischen übersetzt "Schimmel" - dies nur zum Verständnis. Das Ganze stellt eine interessante Abwechslung zum klassichen Schwarzweißbild dar und ist für viele Arten von Bildern geeignet.

Wie geht's?

Schritt 1 - Schwarzweiß > Automatisch
Schritt 2 - Tonwertkorrektur
> RGB: 5/1,00/250
> Rot: 5/1,00/255
Schritt 3 - Helligkeit/Kontrast
> Helligkeit: 5
> Kontrast: 15
Schritt 4 - Verlaufsumsetzung
Deckkraft: 35%, Ebenenmodus: Ineinanderkopieren
> Verlauf: #000000 zu #ffffff



Original


Bildlook 2 - Almond


Original


Bildlook 2


 Hier habe ich euch gleich an zwei Beispielen veranschaulicht, wie sich der Stil "Almond" auf Bilder auswirkt. Die Farben werden reduziert, was einen geringen Kontrast hervorruft. Das gesamte Bild erhält eine mandelorange Tönung. Dadurch entsteht ein sehr edler und emotionaler Look. 
Sowohl für helle wie dunkle Aufnahmen (s. Beispiele) ist dieser Stil geeignet und kann außer für Portraits auch noch für Fashion-, Detail- und Vintage-Bilder verwendet werden.

Wie geht's?

Schritt 1 - Farbton/Sättigung
> Standard - Sättigung: -30, Helligkeit: +10
Schritt 2 - Fotofilter
> Filter: "Warmfilter (81)", Dichte: 50%
> Luminanz erhalten
Schritt 3 - Tonwertkorrektur
> Blau: 0/1,10/255
Schritt 4 - Farbfüllung
Deckkraft: 30%, Ebenenmodus: Ineinanderkopieren
> Farbe: #827e76



Original


Bildlook 3 - Queen Of Ice


Durch das dominierende Blau bei diesem Look wirkt das Gesamtbild sehr kühl, fast schon melancholisch. Trotzdem aber auch edel und stark. 
Es ist ein sehr vielseitig einsetzbarer Bildlook und gerade bei Fashion-Aufnahmen meiner Meinung nach interessant!

Wie geht's?

Schritt 1 - Farbton/Sättigung
> Standard - Sättigung: -30, Helligkeit: +10
Schritt 2 - Fotofilter
> Filter: "Kaltfilter (82)", Dichte 25%
> Luminanz erhalten
Schritt 3 - Tonwertkorrektur
> Blau: 0/1,10/255
Schritt 4 - Schwarzweiß
Deckkraft: 100%, Ebenenmodus: Weiches Licht
> Standard



Original


Bildlook 4 - Old Fashion


Ein "altmodischer" Bildlook, der sich durch Blaufärbungen in den Tiefen und hellgelber bis oranger Tönung in den Lichtern auszeichnet. 
Wieder ein vielseitig einsetzbarer Stil, der den Aufnahmen einen Hauch von Vintage verleiht.

Wie geht's?

Schritt 1 - Farbfüllung 1
Deckkraft: 30%, Ebenenmodus: Ausschluss
> Farbe: #0018ff
Schritt 2 - Helligkeit/Kontrast
> Helligkeit: 15
Schritt 3 - Tonwertkorrektur
> RGB: Tonwertumfang: 30/255
Schritt 4 - Farbfüllung 2
Deckkraft: 25%, Ebenenmodus: Sättigung
> Farbe: #3b2f2f

Dieser Bildlook ist meiner Meinung nach der beste Beweis dafür, dass man sich beim Erschaffen von Stilen an keine Vorgaben halten muss und immer offen sein sollte für neue, vielleicht gar nicht gewollte Looks. Der Stil, so wie ihr ihn oben seht, ist das Endergebnis, welches ihr bei Befolgen der Anleitung herausbekommt. Doch bereits auf dem Weg dorthin erhaltet ihr ein anderes tolles Ergebnis, nämlich dieses hier:


Vom Stil her sehr ähnlich, jedoch satter und leuchtender in den Farben. Diesen Zwischenstand hatte ich, bevor ich die Farbfüllung 2 aus Schritt 4 vornahm. Und da mir dieser provisorische Look schon sehr gut gefiel, speicherte ich ihn zusätzlich ab. Ihr seht - durch das Erschaffen von Stilen wird man immer wieder auch auf andere Looks stoßen. Man muss nur offen dafür sein und nicht immer getreu nach Anleitung handeln. Dann kann vielleicht ein zufälliges Ergebnis zum absoluten Markenzeichen werden...



Original


Bildlook 5 - Gray


Hier nun ein Stil, der sich besonders für Detail-Aufnahmen eignet. Dabei werden nicht nur die Kontraste stark zurückgenommen, auch die Farben werden entsättigt. Das bringt einen matten Effekt mit sich, der wiederum sehr edel wirkt. 

Wie geht's?

Schritt 1 - Verlaufsumsetzung 
Deckkraft: 50%, Ebenenmodus: Weiches Licht
> Verlauf: #969696 zu # 000000
Schritt 2 - Farbton/Sättigung
> Standard - Sättigung: +20
> Rottöne - Farbton: -4, Sättigung: -15, Helligkeit: -20
> Gelbtöne - Farbton: +12, Sättigung: -15
> Blautöne - Sättigung: +20
Schritt 3 - Tonwertkorrektur
> RGB: 0/0,91/255, Tonwertumfang: 45/220
Schritt 4 - Helligkeit/Kontrast



Das waren einige Anleitungen für einfache Bildlooks, die ihr beliebig anwenden und weitergestalten könnt. Je mehr ihr übt und ausprobiert, umso mehr Sicherheit werdet ihr erlangen - und schon bald euren ganz eigenen, unverwechselbaren Stil kreieren, den euch keiner nachmachen kann. Der untere Look zum Beispiel ist entstanden, weil ich mit mehreren der oben genannten Anleitungen gespielt und experimentiert habe. Und das Ergebnis kann sich doch wirklich sehen lassen, oder?

Original


Selbst kreierter Bildlook


Lasst mich gerne wissen, welcher der Looks euch am besten gefällt - das würde mich sehr interessieren. Falls ihr Lust auf noch mehr bekommen habt, solltet ihr euch das Buch von DomQuichotte unbedingt einmal näher anschauen! Und erzählt mir doch auch mal, mit welchem Programm ihr eure Fotos bearbeitet. Ich bin wirklich sehr gespannt auf euer Feedback! :)



Nun wünsche ich euch noch einen tollen Tag! 
Macht es gut und bis hoffentlich ganz bald... <3



Kommentare:

  1. Sehr interessanter Beitrag :)
    Und vielen Dank für den Tipp mit der Dekofolie. Ich habe sie mir auch noch zugelegt und sie gestern zum ersten Mal für Fotos benutzt. Das Ergebnis gefällt mir wirklich gut :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post und sehr interessant!:)Außerdem sind die Bilder echt schön.

    AntwortenLöschen
  3. wow danke für deine tolle Tipps
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sind wirklich tolle Bildlooks, vielen Dank für die Tipps!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie toll, gerne mehr von dieser Art von Post.
    Die Bilder sehen richtig toll aus.
    Dankeschön das du dein wissen mit uns geteilt hast.

    InLove,
    Ayat von www.Flashyurface.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie toll, gerne mehr von dieser Art von Post.
    Die Bilder sehen richtig toll aus.
    Dankeschön das du dein wissen mit uns geteilt hast.

    InLove,
    Ayat von www.Flashyurface.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Alle Bilder sehen wunderschön aus, du bist so eine Hübsche :).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen