Samstag, 20. Juni 2015

#PROM-bastic - Locken ohne Hitze + Hochsteckfrisur (für mittellanges Haar)

Heute kommt der erste Post im Rahmen der neuen Reihe "PROM-bastic", welche eine Kollaboration mit Mona ist. Wie der Titel schon sagt - die Serie befasst sich hauptsächlich mit dem Thema "Abschlussball", ist aber mit ihren Inhalten letztlich auch auf alle anderen festlichen Events zugeschnitten und anwendbar, wie zum Beispiel bei Hochzeiten. Doch da momentan einige ihren Abschluss machen und dementsprechend nun auch die dazugehörigen Bälle stattfinden, war das für uns beide einfach der perfekte Aufhänger! :)


Und welche Fragen (neben dem üblichen "Was zieh ich bloß an?!") liegen da wohl näher als solche bezügliche der Haare und des Makeups?
Darum präsentiere ich euch heute ein Tutorial, mit dem ihr euch völlig ohne Hitze, mit wenig Aufwand (und auch noch sehr kostengünstig) tolle Locken machen und daraus dann auch noch eine sehr einfache Hochsteckfrisur für mittellange Haare zaubern könnt.
Und Mona wird euch morgen auf ihrem Blog ein edles Makeup präsentieren. Vergesst also nicht, dann auch bei ihr vorbeizuschauen...


Nun geht es aber los mit meinem Tutorial. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen!

Locken mit Airollern - so funktioniert es:

Als erstes wasche ich mir ganz normal meine Haare, gebe nach der Wäsche etwas Schaumfestiger speziell für Locken hinein und lasse sie dann an der Luft trocknen oder aber föhne sie auf niedrigster Stufe, bis sie fast ganz trocken sind.
Nun folgt das Aufwickeln...
Nachdem ich mir viele Reviews zu Papilotten im Allgemeinen und Airollern im besonderen durchgelesen habe, nahm ich mir bei Rossmann dieses Pack für knapp 3 Euro mit. Enthalten sind 30 Airoller-Papilotten sowie ein praktischer Stielkamm.
Die Anwendung ist unglaublich easy. Wie ihr oben sehen könnt, ist der Verpackung auch eine kleine Anleitung beigefügt. 
Ich unterteile also mein Haar am kompletten Kopf in kleinere Passès, die ich dann nacheinander aufrolle. Dafür lege ich eine Strähne dicht unterhalb der Blume an, wickele sie gleichmäßig um den "Stängel" (je nachdem, wie stramm man wickelt, kann man dadurch ein ein weich fallendes oder aber sehr definiertes, dynamisches Ergebnis erzielen) - und stecke dann das Wickelende durch das Nadelöhr. So verfahre ich mit allen Passès. Beim Aufdrehen arbeite ich immer in Richtung "vom Gesicht weg", damit die Locken nicht unschön vor die Augen fallen.
Die Methode ist super schnell und einfach. Noch dazu sieht man mit den Dingern im Haar derartig bezaubernd aus, dass man fast schon so zum Ball gehen könnte... 
Ich lasse meine Haare dann aufgedreht ein paar Stunden (wobei man auch schon nach einer Stunde ein tolles Ergebnis hat) weiterhin an der Luft trocknen.. Angeblich sollen die Airoller auch als Schlafwickler super geeignet sein, weil das Material angenehm weich und flexibel ist. Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.
Nach einigen Stunden  - wenn die Haare auch wirklich komplett durchgetrocknet sind - entferne ich die Wickler und schüttele meine "Mähne" dann nur etwas mit den Fingern zurecht. Auf keinen Fall sollte man die Locken kämmen oder bürsten, da sie sonst ihre schöne Struktur verlieren.

Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach wirklich sehen lassen...
Fazit zu den Airollern:
Ich finde, diese süßen Helferlein sind nicht nur etwas für diejenigen, die bei ihrem Haar gerne mit wenig Hitze arbeiten. Die mit ihnen gezauberten Locken halten auch viel länger, als wenn man mit einem Lockenstab arbeitet. Mein Haar zum Beispiel kann "Lockenstab-Locken" überhaupt nicht halten. Mit den Airollern aber habe ich den ganzen Tag lang ein schönes Ergebnis. Wem es genauso geht, der sollte diese Methode einmal ausprobieren...


Kommen wir nun zu der Frisur...
Da mein Ballkleid, welches ich demnächst auch als Gast auf einem Abiball tragen werde, ein etwas ausgefalleneres Oberteil hat, trage ich meine Haare dazu stets hochgesteckt.
Nun sind Hochsteckfrisuren mit "nur" halblangen Haaren nicht ganz so einfach zu machen - gerade dann nicht, wenn man selbst Hand anlegen muss.
Ich habe Youtube nach entsprechenden Anleitungen regelrecht "durchforstet" - und bin dann auf dieses tolle Tutorial gestoßen!
Dabei leisten die Locken wirklich einen fantastischen Dienst...
Hier erkläre ich es nochmal:
  1. Einen Seitenscheitel ziehen (sofern ihr ihn nicht schon tragt) dann auf der Seite "mit mehr Haar" das vordere Passè bis hin zum Ohr abteilen. Den Rest des Haares mit einer Spange festklippen.
  2. Das abgeteilte Passè wiederum teilen, die so entstandene "Ponysträhne" ebenfalls wegstecken und den Rest zu einem holländischen Zöpfchen entlang des Kopfes einflechten. Sobald alle Haare aus dem Teil verarbeitet sind, ganz normal zuende flechten und mit einem kleinen Gummi befestigen. Dann auflockern, sodass der Zopf voluminöser und schöner aussieht.
  3. Den Rest der Haare, die am Anfang weggesteckt wurden, nun zu einem lockeren Pferdeschwanz frisieren. Bei Bedarf könnt ihr auch den Haaransatz noch toupieren. Achtet aber unbedingt darauf, nicht zu viel durch eure Locken zu fahren, damit sie nicht an Struktur verlieren.
  4. Nun folgt der kreative Teil. Nehmt dazu am besten noch einen zweiten Spiegel zur Hand, den ihr so platziert, dass ihr euren Hinterkopf gut im Blick habt. Denn nun müsst ihr die einzelnen Strähnen eures Pferdeschwanzes 1-3 Mal zwirbeln und sie dann mit Haarklammern fesstecken. Versucht am besten, einen lockeren Dutt zu formen. Die lockigen Enden der einzelnen Strähnen fallen dann sehr schön und kreieren einen spannenden Look - sie leisten also den Löwenanteil der Arbeit.
  5. Wenn dann alles zurechtgesteckt wurde, wird der kleine Zopf am Kopf herumgelegt und sein Ende wiederum mit einer Haarklammer so befestigt, dass es unter den Locken verschwindet. Dann wird die Ponysträhne ebenfalls locker nach hinten frisiert und festgesteckt.
  6. Zum Schluss könnt ihr das ganze nochmal mit einem Stielkamm auflockern und einige Strähnchen herauszupfen. Natürlich steht es euch frei, die Frisur dann auch noch mit Haarschmuck zu verschönern - so wie es auch im Video gezeigt wird.
Und tadaaaaah - hier seht ihr das fertige Ergebnis:
Ich hoffe sehr, dass euch dieser Look gefällt. Solltet ihr die Frisur zu einem feierlichen Anlass tragen wollen, empfehle ich euch, sie ein paar Mal vorher auszuprobieren. Übung macht da wirklich den Meister und ihr bekommt ein besseres Gefühl dafür, wie alles sitzen muss.


Das war es von mir auch schon für heute. 
Wie gesagt - denkt daran, morgen bei Mona vorbeizuschauen, wenn sie ihren ersten Post zu "PROM-bastic" veröffentlicht... :)

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag, alles Liebe - und bis zum nächsten Mal! <3

Kommentare:

  1. Ganz ganz fabelhafter Post meine Liebe! Und die Frisur steht dir wirklich klasse! <3 Allerliebste Grüße, Mona <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Bin auch ganz verliebt in dein Makeup <3

      Löschen
  2. Sehr hilfeich, danke :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr! Gerne doch... :)
      Liebste Grüße!

      Löschen
  3. Also ich habe noch nie Papilotten ausprobiert, aber bei drei Euro kann man nicht viel falsch machen :D

    Liebe Grüße
    Tine

    http://fairytaleoflife.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mein Leben lang gedacht, die bringen es nicht... :D
      Und jetzt liebe ich sie abgöttisch!
      Süße Grüße an dich :)

      Löschen
  4. Schaut wirklich klasse aus, Kathii!<3
    Ich habe zwar auch noch nie Papilotten ausprobiert, dennoch sehe ich an deinen Bildern ganz deutlich, dass es sich lohnen würde diese auszuprobieren!:)

    Liebe Grüße an dich, Ceyda von
    ceylanceydaa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du solltest es wirklich einmal mit Papilotten austesten!
      Ich freue mich so sehr, dass es dir gefällt... :)
      Liebste Grüße an dich!

      Löschen
  5. Das sieht super klasse aus!
    Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie lieb! Tausend Dank... :)
      Einen schönen Sonntag wünsche ich dir!

      Löschen
  6. Von diesen Airollern habe ich noch nie gehört, werde sie mir beim nächsten Mal auf jeden Fall mitnehmen! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte ich bis vor kurzem auch nicht... :D
      Aber sie lohnen sich wirklich - erst recht für den Preis!
      Liebste Grüße :)

      Löschen
  7. Die Locken sehen richtig toll aus!
    Man ich will auch endlich mal was, wo meine Locken länger als 5 Minuten halten :D

    Liebste Grüße (:
    Therese (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann solltest du es vielleicht wirklich mal mit den Airollern probieren... Mir geht es nämlich genauso wie dir - und bei mir halten die Locken mit diesen Dingern top! :)
      Liebste Grüße an dich...

      Löschen
  8. Oh das sind aber tolle Locken! Hätte nicht gedcht, dass man solche Locken auch ohne Hitze zaubern kann!
    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht, aber sie sehen nicht nur toll aus - sie halten auch den ganzen Tag!
      Liebste Grüße zurück... :)

      Löschen
  9. Die Locken sehen super aus, genauso wie die Frisur :)
    Liebe Grüße, Janina
    i-have-lost-myself.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen lieben Dank!
      Freut mich riesig, dass es dir gefällt... :)
      Liebste Grüße an dich!

      Löschen