Mittwoch, 25. März 2015

Haare gut, alles gut!

Gesunde, schön gepflegte Haare wünscht sich wohl jedes Mädchen.
Sie sind Ausdruck unserer Persönlichkeit, ihre Beschaffenheit lässt Rückschlüsse auf den Zustand unseres Körpers und unserer Psyche zu.
Lange Zeit hatte ich meiner Mähne nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie sie benötigt. Mittlerweile aber habe ich zu einer gewissen Routine gefunden, die für mich sehr gut funktioniert. Und diese will ich euch heute vorstellen.

Mein Haartyp
Ich habe sogenanntes Mischhaar, mein Ansatz wird recht schnell platt, dafür sind meine Spitzen eher trocken und neigen zu Spliss. 
Die Längen aber sind – mittlerweile wieder – recht gesund.

Shampoo, Spülung, Kur
 Ich benutze sehr gerne die Haarprodukte von Alterra, der Naturkosmetikmarke von Rossmann. Die Shampoos sind so mild, dass ich sie auch täglich verwenden kann. Und die Spülung und Haarkur machen mein Haar super geschmeidig und glänzend. Gerade diese beiden von Alterra kann ich euch guten Gewissens empfehlen, zumindest werde ich selbst keine anderen Produkte in der Richtung mehr testen.



Plantur 21 habe ich ebenfalls schon ausprobiert und bereits nachgekauft. 
Innerhalb von knapp 2 Monaten bei täglicher Anwendung sind meine Haare ca. 4 cm nachgewachsen, was für mich wirklich viel ist. Normalerweise gingen sie nie länger als bis knapp über das Schlüsselbein, mittlerweile aber bis zum Ansatz der Brust. Mein Ziel ist es, nochmals 4 cm zu schaffen, das hängt ja aber auch von der genetischen Haarlänge ab, ob das klappt… :D



Einmal im Monat benutze ich ein Reinigungsshampoo, um alle Rückstände von Stylingprodukten aus meinem Haar zu entfernen. 
Besonders mag ich das von Swiss O Par, da es so lecker fruchtig duftet. 
Nachdem ich mir hiermit die Haare gewaschen habe, benutze ich immer noch die Spülung oder Kur, da durch solche „Cleansing Shampoos“ die Haaroberfläche leicht angeraut wird und die Pflege so noch besser eindringen kann.



 Was Silikone angeht: Ich achte schon darauf, dass keine enthalten sind, allerdings nicht so extrem wie andere. Manche Marken gibt es einfach schon seit Jahren und sie haben einen gewissen Status erlangt, so zum Beispiel Pantene Pro-V oder Nivea, mit denen ich auch bestens zurechtkomme. Das ist für mich dann eher entscheidend.
Und in der Naturkosmetik sind natürlich gar keine Silikone enthalten.


Die Haarwäsche
 Ob man die Haare nun täglich waschen darf/soll/kann, darüber scheiden sich ja bekanntlich die Geister.
Ich tue es, weil ich es für mein tägliches Wohlgefühl brauche, verwende aber zu diesem Zweck – wie oben beschrieben – sehr milde Shampoos und diese auch nur sparsam.
Vor dem Waschen kämme ich die Haare immer gründlich aus, wenn sie dann gut nass sind, schäume ich eine haselnussgroße Menge in meiner Hand mit etwas Wasser auf, bevor ich das Ganze nur in die Ansätze massiere, damit die Längen nicht unnötig austrocknen. Nach kurzem Einwirken spüle ich die Haare aus, dann folgt die Spülung/Kur. 
Wem es schwer fällt, nur den Ansatz zu shampoonieren, kann auch die beiden Schritten kombinieren und den Conditioner zuerst in die Längen geben. Während dieser einwirkt und das Haar sozusagen „versiegelt“, wird das Shampoo in den Ansatz massiert und dringt nur noch dort ein, wo keine Spülung verwendet wurde.
Wichtig: Haare nicht zu heiß und nicht zu kalt waschen! Heißes Wasser schädigt und trocknet aus, ist es jedoch zu kalt, können Schmutz, Fett etc. nicht richtig gelöst werden. Ideal ist eine lauwarme Temperatur. Die Haare ganz zum Schluss eiskalt ausspülen, damit sich die Schuppenschicht schließt. Das bringt schönen Glanz.


Haare trocknen
 Ich lasse meine Haare immer so lange wie möglich unter einem Handtuch trocknen und verwende erst dann einen Föhn. Zuvor gebe ich einen Hitzeschutz ins Haar, wähle als Temperatur eine milde Wärme und föhne in „fließenden“ Bewegungen mit etwa 20 cm Abstand zum Haar. Zum Schluss verwende ich die Kaltstufe, um mein Föhnstyling zu fixieren.
Meistens aber lass ich meine Haare an der Luft trocknen.


Hilfsmittel
Ich verwende zum einen eine Bürste mit Naturhaarborsten, zum anderen einen grobzinkigen Kamm. Letzteren benutze ich vor allem, um meine noch feuchten (aber nicht mehr nassen!) Haare zu entwirren. Ein Holzkamm wäre hier noch freundlicher zur Mähne, aber meinen hat mir mein Freund geschenkt, weshalb er auch einen sehr persönlichen Wert für mich hat… :)




Stylingprodukte
 Außer Hitzeschutz verwende ich eigentlich kaum Stylingprodukte. Wenn meine Spitzen sehr trocken sind, gebe ich zusätzlich vor dem Föhnen/Glätten ein Hitzeschutzserum von L'Oréal.
Gehe ich abends weg, sprühe ich gerne noch ein wenig Glanzspray auf meine Haare. Dieses von Got2b enthält allerdings Alkohol, weswegen ich es doch eher selten verwende, um meine Haare nicht austrocknen zu lassen.
Für Haarspray-Styles mit viel Volumen verwende ich ebenfalls ein Produkt von Got2b, was ich aber momentan eher leer mache, als es mit Freude zu verwenden. Außer mit seinem Duft hat es mich nämlich nicht wirklich überzeugt.




Hilfe bei Spliss
 Wichtig ist es, die Haarspitzen regelmäßig zu schneiden/schneiden zu lassen. Es gibt auch den sogenannten „Spliss-Schnitt“, durch den ihr nichts von eurer Haarlänge einbüßen müsst. Dieser sollte allerdings nur bei wenig Spliss angewandt werden. Wer extrem kaputte Spitzen hat, kommt ums komplette Schneiden nicht herum.
Weiterhin sollte man vorbeugend mit speziellen Spitzenfluids pflegen. Eine preiswerte und wirkungsvolle Alternative ist Olivenöl, welches ich über Nacht in die Spitzen einziehen lasse und am nächsten Morgen dann auswasche.
Auch tägliches, intensives Bürsten kann zur Verbesserung beitragen, da die Haare mit den Kopfhautfetten versorgt werden.


Schneiden
 Ich schneide meine Haare schon seit ein paar Jahren selbst.
Es ist nicht so, dass ich schlechte Erfahrungen beim Frisör gemacht hätte. Aber als Studentin hat man halt auch nicht jeden Monat das Geld über, um sich die Haare professionell schneiden zu lassen. Und mittlerweile habe ich mir in dem Bereich auch einiges an Technik angeeignet, ich komme also ganz gut zurecht.
Zum Sommer hin möchte ich mir aber doch nochmal einen Besuch beim Frisör gönnen. Ich freue mich schon total darauf und forste bereits diverse Zeitschriften nach Haarschnitten, die mir gefallen und welche ich dann im Salon vorlegen kann… :)


Keine Farbe
 Hoch und heilig versprochen! Ich habe meine Haare noch nie gefärbt, getönt, gesträhnt oder sonst etwas in der Richtung mit ihnen angestellt. Was ihr auf den Fotos von mir seht, ist meine Naturhaarfarbe. Im Sommerurlaub am Meer werden sie stets extrem hell, aufgrund der Sonne und des Meerwassers. Im Winter hingegen bin ich recht dunkel.
Ich hatte einfach nie das Verlangen, meine Haarfarbe zu ändern. Abgesehen davon hätte ich auch zu viel Angst gehabt, dass etwas schief gehen könnte. Und auf den andauernden Stress mit dem herauswachsenden Ansatz kann ich ebenfalls ganz gut verzichten… :D
Ich finde es total toll, wenn andere Frauen sich trauen, mit Farbe zu experimentieren und wie das den Typ komplett verändern kann. Aber für mich brauche ich das nicht, ich liebe meine Haarfarbe! :)


Ich hoffe, ihr konntet für euch den einen oder anderen kleinen Tipp aus meiner Haarroutine mitnehmen.
Welche Haartrends für das Jahr 2015 findet ihr besonders toll und wollt sie vielleicht sogar ausprobieren? Und auf welche Haarprodukte schwört ihr?
Lasst es mich unbedingt in den Kommentaren wissen! :)

Habt noch einen schönen Tag.
Bis bald… :)



P.S.: Tut mir leid, dass gestern kein Post kam. Aber wegen des Flugzeugabsturzes war ich sehr betroffen und hatte den Kopf nicht frei, um zu bloggen. 

Kommentare:

  1. Toller Post! Meine Haare machen nie was ich will, aber vielleict funktioniert es mit diesen Produkten endlich mal ;) Das mit dem Flugzeugabsturz kann ich gut verstehen, ich war auch vollkommen fassungslos..
    xo Theresa

    lavieenteterouge.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein super liebes Feedback! :)
      Gerade seit ich Naturkosmetik verwende, komme ich mit meinen Haaren besser zurecht. Vielleicht ist das ja wirklich auch etwas für dich... :)
      Liebste Grüße!

      Löschen
  2. klasse item Review
    gerade haarige Themen interessieren mich
    irgendwie habe ich da noch nicht den dreh raus und das Feingefühl für Produkte


    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    http://miss-amelyrose.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Ja, das hat bei mir auch wirklich seeehr lange gedauert, bis ich für mich die richtigen Produkte und Pflegemethoden gefunden habe... :D
      Liebste Grüße an dich!

      Löschen
  3. Die alte Variante von Got2b für Volumen war das beste Haarspray das es gab, aber leider mussten sie ja wie bei fast allen guten Produkten wieder die Formulierung ändern-.-
    Ansonsten eine sehr schöne Haarroutine, die meiner ein bisschen ähnelt :) Wenn man so ordentlich mit seinen Haaren umgeht, hat man auch schöne Haare :)

    LG Anne
    von http://checkoutbeatuy.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch immer so -.-
      Oder es wird ganz aus dem Sortiment genommen. :D
      Eine Haarroutine von dir fände ich auch mal super interessant! :)
      Liebste Grüße...

      Löschen
    2. Ja, leider^^
      Kann ich gerne mal machen :)
      LG

      Löschen
  4. Toller Post! Gerade haarige Themen interessieren mich in letzter Zeit besonders :)

    www.thesmallnoble.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, mich auch! :D
      Ich habe mir noch nie so viele Zeitschriften gekauft mit dem Inhalt Haarschnitte und Frisuren wie aktuell...
      Vielen lieben Dank, ich freue mich riesig, dass er dir gefällt! :)
      Liebste Grüße an dich!

      Löschen
  5. Toller Post! Ich versuche auch immer meine Haare möglichst schonend zu behandeln und lasse sie meistens sogar an der Luft trocknen. Liebe Grüße Fenja von www.dererstesommer.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :)
      Das ist meiner Meinung nach auch wirklich die einzige Strategie, wie man eine schöne Mähne bekommt:
      Das Haar einfach mal Haar sein lassen und es genau so behandeln... :)
      Liebste Grüße!

      Löschen
  6. Toller Post, Liebes! Ich beschäftige mich in letzter Zeit total viel mit dem Thema Haare.
    LG Susie
    Go Carpe That Diem

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, du Liebe! :)
      Ohja, kenne ich! Ich kann mich da richtig reinsteigern... :D
      Liebste Grüße an dich!

      Löschen
  7. Vielen dank für dein Kommentar. :) Während ich deinen Eintrag gelesen habe, habe ich mir gewünscht endlich ein Bild von deinen Haaren zu sehne. Als ich dann unten angekommen bin gab es leider keins. Würde es cool finden, wenn du vielleicht noch eins dazu machst. :)
    Ansonsten schreibst du echt schön und dein Post ist sehr interessant. :)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend! <3
    Vanessa von moment-ofhappiness.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun hast du sie ja schon in einem anderen Post gesehen gehabt... :)
      Vielen Dank nochmal für deine süßen Worte und dein liebes Feedback!
      Liebste Grüße! :)

      Löschen
  8. Habe ja vor 2 Tagen auch einen Post zu meiner Haarpflege gemacht und fand es folglich sehr interessant, jetzt mal die Haarpflege von jemand anderem zu lesen :)
    Schöner Post und tolle Fotos!
    Liebe Grüße, Mona :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ernsthaft? Das hatte ich noch gar nicht gesehen! :o
      Dann muss ich direkt mal bei dir vorbeischauen, das interessiert mich ja nun auch sehr... :)
      Ich freue mich total, dass dir mein Post zu dem Thema gefällt. :)
      Bis gleich dann also... :D

      Löschen
  9. Alters benutze ich im Moment auch sehr gerne :)! Schöner Post!

    Liebe Grüße
    Priscilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich einfach die beste Marke in Sachen Haarpflege, die von manchen zu Unrecht unterschätzt wird.
      Freue mich sehr, dass sie dir genauso zusagt und dir mein Post gefällt... :)
      Liebste Grüße an dich!

      Löschen
  10. Toller Post, & klasse Infos! Das Plantur 21 Shampoo sollte ich mir dann doch wohl einmal zulegen :)

    Liebe Grüße Sophie
    http://konfetti-katze.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Am Anfang hatte ich nicht daran geglaubt, aber das Shampoo ist wirklich toll. Es bringt nicht nur mehr Fülle und Länge, es pflegt auch sehr gut! :)
      Liebste Grüße!

      Löschen
  11. Schöner Artikel und ich finde deine Einstellung zum Haarefärben toll und bin einer Meinung. Ich habs zwar schonmal gemacht – jetzt aber seit Jahren nicht mehr und war noch nie zufriedener mit meinen Haaren :-)

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, was für ein liebes Feedback! :)
      Ich glaube, wenn man seine Haare schon mal nicht dieser Strapaze aussetzt, ist das schon die halbe Miete, um eine gesunde Mähne zu haben/bekommen.
      Liebste Grüße an dich :)

      Löschen
  12. Schöner und informativer Post! Der Spliss-Schnitt hat bei mir wahnsinnig gut geholfen, aber ich habe ich seit 2 Jahren nun nicht mehr gemacht und das merkt man leider. Der Frisör ist einfach zu weit weg und alle 6 Wochen 40€ war mir auch zu teuer. Ich meine auch, dass so ein Schnitt nicht jeder Frisör anbiete.
    Ich versuche es daher auch selbst mit Spitzenschneiden und Kahns viel Haaröl. :)

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann ich gut verstehen.
      Vieles bekommt man ja auch selber hin. Und wenn man seine Haare dann gut in Schuss hat, muss der Frisör ja nur noch für den Feinschliff sorgen... :)
      Inzwischen funktioniert der Schnitt bei mir auch, am Anfang war es einfach zu viel Spliss, da musste erstmal alles weg! :D
      Liebste Grüße... :)

      Löschen